Bürgerstiftung Schwalenberg
Bürgerstiftung Schwalenberg

Chronik Schwalenberg

Die vorliegende Arbeit ist für alle Schwalenberger geschrieben und solche Personen, die in irgendeiner Weise mit Schwalenberg verbunden sind, Personen, die als Evakuierte während des Zweiten Weltkrieges in Schwalenberg lebten, Flüchtlinge und Vertriebene, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Schwalenberg wohnten, dann aber aus unterschiedlichen Gründen Schwalenberg wieder den Rücken gekehrt haben, an solche, die Schwalenberg aus beruflichen Gründen verlassen mussten oder wollten.

Die Ausführungen richten sich an die vielen Fremden und Touristen, die das „Malerstädtchen“ Schwalenberg früher bereits kennen gelernt haben und solche, die Schwalenberg noch
besuchen werden.

Die 574 Seiten umfassende Ortschronik Schwalenberg enthält die wichtigsten politischen, sozialen, wirtschaftlichen und raumstrukturellen Veränderungen der ehemaligen Stadt bzw. des ehemaligen Fleckens und des heutigen Stadtteils von Schieder-Schwalenberg.

Das Buch richtet sich an Alt und Jung, an Großeltern, Eltern, Kinder, an Verwandte und Bekannte, an Vorfahren und Nachkommen. Eingeschlossen sind all diejenigen Nachkommen von Schwalenbergern, die infolge der großen Not im 19. Jahrhundert nach USA ausgewandert sind. Zahlreiche Fotos, graphische Darstellungen und Tabellen sollen das Interesse für diese im Vierfarbdruck erscheinende Publikation wecken.

Der Autor, Prof. Dr. Karl Eckart, wurde 1939 in Brakelsiek geboren, besuchte dort die Volksschule, machte im benachbarten Schieder eine Schreinerlehre, erwarb in Abendkursen in Detmold die Fachschulreife und im Herbst 1964 am Abendgymnasium in Gelsenkirchen das Abitur. Nach dem Studium der Geographie, Geologie, Physik und Pädagogik in Münster und den Examina für Lehrämter an Schulen absolvierte er die Referendarausbildung und promovierte bei Prof. Dr. Wilhelm Müller-Wille in Münster zum Dr. rer. nat. Nach kurzem Schuldienst wechselte er an die Pädagogische Hochschule Rheinland, Abteilung Neuss. Dort folgte 1978 die Habilitation. Als außerplanmäßiger Dozent war der Autor zunächst noch an der Pädagogischen Hochschule in Neuss, dann als Professor für Geographie und ihre Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal tätig, bevor er Anfang der 1980er Jahre an die Gerhard-Mercator Universität Duisburg wechselte. Als Professor für Angewandte Geographie (Wirtschafts- und Sozialgeographie) bekleidete der Autor diese Stelle bis zu seiner Pensionierung im Februar 2004.

Von 1994 bis März 2007 war der Autor Vorsitzender der 1978 in Berlin (W) gegründeten Gesellschaft für Deutschlandforschung. Der Autor ist Verfasser zahlreicher Buch- und Zeitschriftenpublikationen und Herausgeber und Mitherausgeber mehrerer Buchreihen.

Das Buch ist im Vierfarbdruck erschienen und kostet € 49,00

Ausgabestellen:
Martin Grigat, Marktstrasse 23 Fa. INDIVICO, Am Oekerberg 11 ; Volksbank Ostlippe, Marktstrasse;  Autohaus Hagedorn, Am Oekerberg 43 und Lotto Schreibwaren Lehmann ,Schwalenberger Strasse 25, alle 32816 Schieder-Schwalenberg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Buergerstiftung Schwalenberg